Offene eintägige Workshops für Interessierte

Europa endlich verstehen!

  • © Friedrich Ebert Stiftung

Eurokrise, Gurkenkrümmung, Europawahl, EuGH-Urteil – beim Zeitunglesen oder Nachrichten schauen wird man ständig mit europäischen Themen konfrontiert. Trotzdem bleibt „dieses Europa“ vielen fremd. Unsere Europa-Workshops bringen Licht ins Dickicht – Begriffe werden erklärt, Themen diskutiert und Meinungen ausgetauscht.

Die Teilnehmenden sind bunt gemischt, was Alter, Hintergrund und Vorwissen angeht. Allen gemein ist der Wunsch, mehr über das Thema erfahren und dafür einen Tag Zeit investieren zu wollen.

Für verschiedene Landesbüros der Friedrich-Ebert-Stiftung haben wir über zehn eintägige Workshops zu Europa im Allgemeinen, aber auch zu tagesaktuellen Themen wie Europawahl oder Schuldenkrise gestaltet. Dabei bedienten wir uns verschiedenster Methoden, von Kurzplanspielen und interaktiven Inputs über Ideenwerkstätten zu Diskussionsphasen mit Expert/innen oder Politiker/innen.

Für uns sind die Workshops ein Highlight unserer Arbeit. Wo sonst erleben wir in einem Planspiel einen 17jährigen Schüler, der gemeinsam mit einer 71jährigen Seniorin die Rolle der polnischen Regierung übernimmt, oder eine Hochschulprofessorin mit einem Tischlermeister über die Schuldenkrise diskutiert?!

Fakten

Zielgruppe

Interessierte Erwachsene

Zielsetzung
  • Grundwissen und Austausch über europäische Themen
Auftraggeber/in

Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg

Dauer Veranstaltung

1 Tag

Anzahl der Teilnehmenden

10-50

Ort

Diverse, z.B. Hamburg, Bremen, Kassel, Gießen, Wismar, Greifswald, u.v.m.

Sprache

Deutsch

Kompetenzen