Planspielfortbildung im Bereich Minderheiten- und Menschenrechte

Planspiele kann Jede und Jeder!

Über acht Jahre waren wir fester Bestandteil des jährlichen Fellowship Programs der internationalen NGO „Humanity in Action.“ Jeweils rund 30 Teilnehmende aus aller Welt entwickelten unter unserer Anleitung Planspiele zu Minderheiten- und Menschenrechtsthemen. Daraus ist eine sehr ansehnliche Sammlung an Planspielen entstanden, die z.T. auch von uns selbst durchgeführt werden.

Nach einem Probeplanspiel zum Kennenlernen der Methode und der Vorstellung einer Checkliste zur Entwicklung von Planspielen machten sich die Teilnehmenden in diesem Fortbildungsformat in kleineren Gruppen daran, ihre eigenen Planspielszenarien zu entwickeln und diese im Laufe einer Woche unter unserer Anleitung komplett auszuarbeiten. Dabei galt es im Laufe der Entwicklung immer wieder Schwierigkeiten bei der Entwicklung eines guten Plots und der Auswahl der beteiligten Akteursgruppen zu bewältigen. Das kennen wir aus unserer Arbeit natürlich gut.

Die intensive Arbeit an der Struktur und vielen Detailfragen hat inzwischen viele sehr interessante Spiele aus den Workshops hervorgebracht, die z.T. unter www.humanityinaction.org kostenlos heruntergeladen werden können und bereits weltweit in zahlreichen Bildungsveranstaltungen zu Menschenrechten eingesetzt worden sind.

Die Mischung der Teilnehmenden aus aller Welt machte diese Planspiel-Fortbildung besonders reizvoll. Da die Gruppen ihre Szenarien und Rollenprofile komplett ausarbeiteten, blieb es nicht nur bei einer guten Idee sondern es entstanden direkt einsetzbare Planspiele.

Fakten

Zielgruppe

Junge engagierte Menschen aus aller Welt

Auftraggeber/in

Humanity in Action

Dauer Veranstaltung

Planspiel entwickeln und durchführen lernen

Anzahl der Teilnehmenden

20

Ort

Berlin

Sprache

Englisch

Kompetenzen

Stimmen

  • Für die TeilnehmerInnen unserer internationalen Sommerseminare ist es eine echte Herausforderung, Planspiele in Kleingruppen selbst zu entwickeln und in der Großgruppe zu testen. Die Experten von planpolitik begleiten diesen Prozess stets professionell. Als Abschluss eines vierwöchigen Seminars zu Menschenrechten in der Einwanderungsgesellschaft ist die Planspielwerkstatt ein ideales Mittel, um Gelerntes anzuwenden und ein handfestes Ergebnis zu erarbeiten.
    Simon Raiser und Björn Warkalla begleiten die Entwicklung der Simulationsspiele von Humanity in Action zu menschenrechtlichen Dilemmas mit pädagogischem Geschick, politikwissenschaftlichem Fachwissen, Professionalität und Humor. Wir empfinden die Zusammenarbeit immer als sehr bereichernd – sowohl inhaltlich als auch didaktisch.

    Antje Scheidler und Anne Stalfort (Humanity in Action/Germany)